Der DAX ist der führende deutsche Aktienindex und beinhaltet neuerdings 40 Unternehmen. Damit repräsentiert er rund 80 Prozent der Marktkapitalisierung börsennotierter Aktiengesellschaften in Deutschland.

Derzeit gibt es 10 verschiedene ETFs auf den DAX Index. Diese ETFs unterscheiden sich hauptsächlich darin, ob sie Erträge regelmäßig ausschütten oder thesaurieren. Die Frage der Replikationsmethode stellt sich nicht, weil alle Anbieter die im DAX enthaltenen Aktien im gleichen Verhältnis kaufen, wie sie im Index enthalten sind.

Die aufgeführten ETF unterscheiden sich aber über ihre interne Kosten. Je höher die Kennziffer TER (Total Expense Ratio), umso höher sind die Kosten wie z.B. die Verwaltungsgebühren des ETFs. Wir haben die Tabelle so sortiert, dass die ETFs mit den niedrigsten Kosten an erster Stelle stehen.