Das Depot der DKB im Experten Check

Brokerexperte.de

Fazit: DKB

Die DKB bietet als Vollbank neben attraktiven Bankprodukten ein ganz gutes Depot-Basisangebot an. Das zweistufige Flat-Gebührenmodell ist insbesondere für größere Wertpapierorders interessant. Attraktiv ist das Angebot der DKB auch für Sparplankunden. Ein weiterer Pluspunkt ist die Möglichkeit, neben dem Brokerage auch andere Bankprodukte zu eröffnen. Dabei ist sicherlich das kostenlose Girokonto besonders attraktiv, mit dessen Visa-Karte weltweit kostenfrei Geld abgehoben werden kann.

Aktien

ab 10,00€
pro Trade
Max. 25,00€
Weitere Kosten:
  • Xetra: zzgl. Börsengebühren
  • Tradegate: keine
  • gettex: keine
  • Quotrix: keine
  • Parkett: zzgl. Börsengebühren und ggf. Maklercourtage

Zertifikate, Optionsscheine

ab 10,00€
pro Trade
Max. 25,00€
  • Außerbörsliche Handelspartner: 5
  • Star Partner: 0€ bzw. 2€ / Trade (Mindestordervolumen 1.000€ Volumen).
  • Star Partner: BNP Paribas, Vontobel, Societe Generale, Citi und UBS

ETF-Sparpläne

1,50€
pro Ausführung
  • ETF-Sparpläne insgesamt: 821
  • ETF-Sparpläne in Aktion: 170
  • Sparrate: ab 50€

Die DKB im Check

Fakten über die DKB

Die DKB wurde 1990 im Zuge der deutschen Einheit als erste private Bank der DDR gegründet und gehört seit 1995 zur Bayerischen Landesbank. Die DBK betreut heute als Vollbank Privat- und Firmenkunden und bietet neben Brokerage auch ein Girokonto Sparprodukte und Darlehen an. Die Depot- und Kontoführung ist kostenfrei. Die DKB erhebt jedoch neuerdings auch Negativzinsen in Höhe von 0,50% p.a auf Guthaben größer 100.000€.

Es können Einzel-, Gemeinschafts- und Minderjährigen-Depots eröffnet werden.

Die Bayerische Landesbank hat in 2020 angekündigt, in den nächsten drei Jahren bis zu 400 Millionen Euro in die DKB investieren zu wollen.

Zur DKB Aktion

Wertpapierhandel bei der DKB

Produktangebot

Das Brokerage Angebot der DKB ist ein gutes Basis Angebot, was den Handel von Wertpapieren an in- und ausländischen Börsen ermöglicht. Es sind vergleichsweise viele börsliche Handelsplätze angebunden. Der außerbörsliche Handel ist ebenfalls mit neun Emittenten möglich. Eine sehr große Auswahl an Fonds- und ETF-Sparplänen runden das Angebot ab.

Konditions-Modelle

Bei den Ordergebühren bietet die DKB für Inlandsorders ein transparentes zweistufiges Flat-Modell an. Bis 10.000€ kostet die Order 10€, ab 10.000€ 25€, jeweils zzgl. Fremdkosten. Sparpläne kosten 1,50€ pro Ausführung.

Handel

Für den Handel wird ein Webfrontend sowie eine iOS- und Android-App angeboten. Eine spezielle Handelssoftware gibt es nicht, allerdings richtet sich das Angebot der DKB auch nicht an Heavy- bzw. Daytrader.

Hinweis: Wer ein DKB Depot eröffnen möchte, muss zunächst ein kostenloses DKB Cash Konto eröffnen.

Aktienhandel

Aktien können bei der DKB börslich sowie außerbörslich gehandelt werden.

Börslich kann über Xetra, Tradegate, Quotrix, gettex und die Parkettbörsen gehandelt werden.
Für den außerbörslichen Aktienhandel ist nur die Baader Bank als Handelspartner angebunden.

Die DKB hat für den Wertpapierhandel ein sehr einfaches und transparentes Preismodell:

  • bis 10.000,00 €: 10,00 € zzgl. Börsengebühren
  • ab 10.000,01 €: 25,00 € zzgl. Börsengebühren

An Tradegate, gettex und Quotrix fallen keine Börsengebühren an.

Es werden vergleichsweise viele börsliche Handelsplätze angeboten. Die Ordergebühren wirken mit 10€ auf den ersten Blick recht hoch. Da es sich um Flatpreise handelt, sind Orders mit höheren Volumina aber im direkten Vergleich günstiger als bei Comdirect, Consorsbank und SBroker

weitere Infos

Derivatehandel

Bei der DKB können außerbörslich Derivate wie Zertifikate, Optionsscheine und Aktienanleihen mit 12 Emittenten gehandelt werden. Der Trade kostet hier ebenfalls pauschal 10,00 € bis 10.000,00 € und 25 € ab 10.000,01 €.

Premium-Partner:

Zudem hat die DKB hat aktuell fünf Premium-Partner definiert, mit denen der Handel im Aktionszeitraum zu 0€ bzw. 2€ pro Order abgerechnet wird. Dafür gilt aber ein Mindestordervolumen von 1.000€. Premium-Partner sind:

  • BNP Paribas (2€)
  • Citi (2€)
  • Vontobel (2€)
  • Societe Generale (2€)
  • UBS (0€)

Börslicher Derivate-Handel

Außerdem können Derivate auch über die Frankfurter Zertifikatebörse, die Stuttgarter EUWAX und gettex gehandelt werden. Beim Handel über die Frankfuter Zertifikatebörse und die Börse Stuttgart kommen zu den o.g. Ordergebühren noch evtl. anfallende Börsengebühren hinzu.

Das Angebot der DKB für 0€ bzw. 2€ ist preiswert, insbesondere im Vergleich zu anderen Brokern. Leider gibt es keine Handelssoftware.

Zur DKB Aktion

ETF-Handel

Bei der DKB können sämtliche in Deutschland zugelassenen ETF gehandelt werden. ETFs können börslich oder im außerbörslichen Handel gehandelt werden. Die Kosten entsprechen dem Aktienhandel.

ETF-Sparpläne

Es werden rund 821 ETF-Sparpläne angeboten. Außerdem gibt es auch Zertifikate- und Fondssparpläne. Jedoch keine Aktiensparpläne. Eine Sparplan-Ausführung kostet pauschal 1,50 €.

Los geht es ab Sparraten von 50 €. Die Sparpläne werden an der elektronischen Börse Quotrix ausgeführt.

Aktions-Sparpläne

Bei der DKB gibt es 119 Aktions-ETFs, die zu reduzierten Ausführungsgebühren von 0,49€ bespart werden können. Die Aktions-ETF sind von Amundi, Vanguard und Lyxor.

Mit 1,50 € gehört die DKB zu den günstigsten Anbietern in Deutschland. Mit dem Umfang von 119 preisreduzierten ETF-Sparplänen, lassen sich die meisten Anlagestrategien gut umsetzen.

Hier geht es zu unserem Vergleich Bester Broker für ETF-Sparpläne

Erfahrungsbericht wurde zuletzt aktualisiert am 14.01.2021
Brokerexperte.de

Fazit: DKB

Die DKB bietet als Vollbank neben attraktiven Bankprodukten ein ganz gutes Depot-Basisangebot an. Das zweistufige Flat-Gebührenmodell ist insbesondere für größere Wertpapierorders interessant. Attraktiv ist das Angebot der DKB auch für Sparplankunden. Ein weiterer Pluspunkt ist die Möglichkeit, neben dem Brokerage auch andere Bankprodukte zu eröffnen. Dabei ist sicherlich das kostenlose Girokonto besonders attraktiv, mit dessen Visa-Karte weltweit kostenfrei Geld abgehoben werden kann.

Scroll to Top