Bester Broker für Xetra


Xetra ist ein börslicher Handelsplatz der Frankfurter Wertpapierbörse. Mit einem Marktanteil von über 90 Prozent im Aktienhandel und bei börsengehandelten Fonds (ETF) ist er der bedeutendste Börsenhandelsplatz und somit die Leitbörse in Deutschland. Der Name Xetra ist eine Abkürzung für exchange electronic trading („elektronischer Börsenhandel“) und bietet seit 1997 sowohl Privat- als auch institutionellen Kunden den kostengünstigen und schnellen Börsenhandel.

 
Handelsplatz Xetra
Orderkosten
weitere Kosten
Gesamtpreis
Berechnung Teil-ausführungen
Aktion
 
Degiro
ja
2,00€
0,018%
mind. 2,02€
nein, bei taggleicher Ausführung
» Neukunden
Smartbroker
ja
4,00€
ab 0,82€
mind. 4,82€
n.a.
» Neukunden
Lynx Broker

ja
0,14%
(mind. 5,80€)
keine
mind. 5,80€
nein, bei taggleicher Ausführung
» Neukunden
ING

ja
4,90€ + 0,25%
ab 2,50€
mind. 6,40€
nein
Neukunden:
2,90€ Flat für 6 Monate ab Eröffnung
» Neukunden
onvista bank

ja
5,00€
ab 2,75€
mind. 7,75€
nein, bei taggleicher Ausführung
Neukunden:
100€ Order-guthaben
» Neukunden
Flatex

ja
5,90€
ab 2,37€
mind. 8,27€
nein, bei taggleicher Ausführung
Neukunden:
3,80€ Flat für 6 Monate ab Eröffnung
» Neukunden
DKB

ja
ab 10,00€
ab 0,75€
mind. 10,75€
nein, bei taggleicher Ausführung
» Neukunden
Targobank
ja
0,25%
(mind. 8,90€)
ab 2,00€
mind. 10,90€
nein, bei taggleicher Ausführung
Neukunden:
bis zu 5.000 € bei Depotübertra g
» Neukunden
Sparkassen Broker

ja
4,99€ + 0,25%
(mind. 8,99€)
ab 1,98€
mind. 10,97€
nein
Neukunden:
4,99€ Flat für 6 Monate ab Eröffnung
» Neukunden
Consorsbank

ja
4,95€ + 0,25%
(mind. 9,95€)
1,50€
mind. 11,45€
1,50€ pro Teil-ausführung
Neukunden:
3,95€ Flat für 6 Monate ab Eröffnung
» Neukunden
Comdirect

ja
4,95€ + 0,25%
(mind. 9,90€)
1,50€; Ausländische Wertpapiere: +2,90€
mind. 11,45€
nein, bei taggleicher Ausführung
Neukunden
3,90€ Flat für 12 Monate ab Eröffnung
» Neukunden
Maxblue

ja
0,25%
(mind. 8,90€)
ab 2,75€
mind. 11,65€
nein, bei taggleicher Ausführung
» zum Broker
1822 direkt

ja
4,95€ + 0,25%
(mind. 9,90€)
ab 3,70€
mind. 13,60€
nein, bei taggleicher Ausführung
Neukunden:
10 Freetrades im ersten Monat, danach 50% Rabatt für die nächsten zwei Monate ab Eröffnung
» Neukunden
justTRADE
Kein Angebot
Trade Republic
Kein Angebot

Vergleich Xetra: Der günstigste Broker

Wir haben bei den relevanten Brokern geprüft, ob diese den Handelsplatz Xetra im Angebot haben und dann die anfallenden Orderkosten verglichen.

Die Orderkosten für den Handel an Xetra weichen zum Teil stark voneinander ab. Zum einen setzen die meisten Broker auf ein volumen-basiertes Modell. Hier variieren die Orderkosten mit dem Ordergegenwert und sind bis zum definierten Gebühren-Cap nach oben offen. Gleichzeitig gilt für fast alle Broker eine Minimum-Gebühr.

Neben dieser vom Broker erhobenen Ordergebühr erhebt der Börsenplatz Xetra selber noch eine Börsengebühr in Höhe von 0,00739% vom Ordervolumen (mind. 0,75€, maximal 89,96€). Entweder die Broker geben diese Gebühr 1:1 an den Kunden weiter oder die Kosten werden über eine „Handelsplatzgebühr“ pauschalisiert.

Leider ist es gängige Praxis geworden, dass eine pauschale Handelsplatzgebühr erhoben wird und trotzdem noch die Xetra-Börsengebühren weitergereicht werden. Das ist das aus unserer Sicht problematisch und nichts weiter als versteckte Ordergebühren.

Positiv hervorzuheben sind hier nur DeGiro und Lynx und mit Abstrichen die ING. Letztere verzichtet auf ein Mindestordervolumen, was bei kleineren Orders zu wettbewerbsfähigen Gebühren führt.

Unser Testsieger für den Handel an Xetra ist der niederländische Broker DeGiro. Hier kostet die Order pauschal 2,00€ zzgl. 0,018% vom Ordervolumen. Eine Mindestordergebühr gibt es nicht.

Über Xetra

Die Deutsche Börse führte die Handelstechnologie von Xetra am 28. November 1997 ein und löste damit das alte IBES-System ab. Von Anfang an legte die Deutsche Börse Wert auf Systemstabilität, Systemverfügbarkeit, Skalierbarkeit und Latenz sowie eine langfristig steigende Marktaktivität. Xetra ist inzwischen DIE Leitbörse in Deutschland und hat mit Abstand die höchste Liquidität.

Exportschlager Xetra:
Da die Technologie so leitungsfähig war, wurde diese in viele weitere Länder verkauft: Sie ist seit 1999 an der Wiener Börse, seit 2000 an der Irish Stock Exchange, seit 2008 an der Bulgarischen Börse, seit 2010 an der Ljubljana Stock Exchange, seit 2012 an der Prager Börse und Malta Stock Exchange, seit 2013 an der Budapester Börse und Cayman Islands Stock Exchange sowie seit 2017 auch an der Zagreber Börse im Einsatz.

Der Handel an Xetra wird von der öffentlich-rechtlichen Handelsüberwachungsstelle der Deutschen Börse kontrolliert und überwacht.

Teilausführungen sind der Schwachpunkt:
Ein Nachteil von Xetra ist die Marktmodell-bedingten Teilausführungen, die bei einigen Brokern als einzelne Orders betrachtet und entsprechend mit Orderkosten berechnet werden.

Fakten:

  • Günstige Börsengebühren, keine Maklercourtage
  • Handelszeit von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr
  • Rund 2.600 handelbare Wertpapiere: Aktien, ETFs, ETCs und ETNs
  • Market- oder Limit-Orders möglich, keine innovativen Ordertypen

Besonderheiten von Xetra

Xetra hat im Vergleich zu anderen Börsen relativ kurze Handelszeiten, d.h. der Handel findet nur von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr statt. Xetra ist eine elektronische Börse ohne Market Maker, d.h. das Orderbuch führt automatisch die entsprechenden Orders zusammen.

Die Realtimekurse von Xetra sind nicht kostenfrei, dafür bekommt man als Kunde Einblick in die so genannte 10´er Orderbuchtiefe (Xetra Level 2).

Folgende Ordertypen werden von Xetra unterstützt:

  • Market (billigst / bestens)
  • Limit

Die beliebten Ordertypen Stop, Stop Limit und One-cancels-Others werden nicht unterstützt.

Brokerexperte.de
Wir haben viele der hier genannten Broker mit Echtgeld-Depots im Detail getestet. Wir haben uns Preisverzeichnisse und die einzelnen Handelsmöglichkeiten für Aktien, ETFs, Sparpläne, Derivate und Futures genau angeschaut.

Hier geht es zu unseren Erfahrungsberichten:

Scroll to Top