Amundi Asset Management ist einer der führenden Anbieter am europäischen Markt für börsennotierte Fonds und eine Tochtergesellschaft der französischen Großbank Crédit Agricole. Erste ETFs wurden 2001 emittiert. Das Wachstum von Amundi stützt sich seitdem auf zwei wesentliche Stärken: die ständige Weiterentwicklung des Produktangebotes und den schnellen Ausbau der Geschäftstätigkeit in Europa.

Derzeit gibt es 152 verschiedene ETFs von Amundi in Deutschland.

Hier finden Sie weitere Erläuterungen zu den Replikationsmethoden. Zudem unterscheiden sich die angezeigten ETF über ihre interne Kosten. Je höher die Kennziffer TER (Total Expense Ratio), umso höher sind die Kosten wie z.B. die Verwaltungsgebühren des ETFs. Wir haben die Tabelle so sortiert, dass die ETFs mit den niedrigsten Kosten an erster Stelle stehen. Zuguterletzt unterscheiden wir die abgebildeten ETFs auch noch danach, in welcher Währung sie aufgelegt sind (Fondswährung des ETF). Gegen Währungsschwankungen versichert sind aber nur ETFs, die den Zusatz “Hedged” im Namen tragen.