Das Depot von FXFlat im Experten Check

Brokerexperte.de

Fazit: FXFlat

FXFlat ist ein deutscher Online-Broker, der sich insbesondere im Handel mit Futures & Options, aber auch mit Differenzkontrakten einen Namen gemacht hat. Kunden können wählen, ob sie ein MetaTrader oder einen TWS-Account eröffnen möchten (oder beides).

Für den Handel mit Futures & Optionen ist FXFlat in unseren Augen der beste Anbieter.

Aktien, ETF & Zertifikate

0,09%
pro Trade
Min. 3,90€
Max. 89€
Weitere Kosten:
  • Xetra: Keine
  • Tradegate: zzgl. 0,50€ für Limiteingabe / -änderung / -löschung
  • Parkett (Frankfurt): zzgl. Börsengebühren (0,0504% des Transaktionsvolumens (Minimum 2,52€ pro Order)
  • Parkett (Stuttgart): zzgl. Börsengebühren (0,0336% des Transaktionsvolumens (Minimum 0,63€ pro Order)

Options & Futures

ab 0,80€
pro Kontrakt
  • Options & Futures an vielen weltweiten Terminbörsen handelbar

ETF-Sparpläne

0,20%
vom Sparvolumen
  • Alle ETFs als Sparplan abschließbar
  • Kooperationspartner eBase
  • Ab 10€ Sparplanrate
  • Auch als VL-Sparplan

FXFlat im Check

Fakten über FXFlat

Die FXFlat Bank AG wurde 1997 in Düsseldorf gegründet und hat ihren Sitz in Ratingen bei Düsseldorf. Inzwischen ist FXFlat ein pan-europäischer Broker, der in vielen europäischen Ländern Zweigstellen hat, u.a. Wien, Amsterdam und Paris.

Kunden können wählen, ob Sie einen MetaTrader-Account oder einen TWS-Account eröffnen möchten.

Der MetaTrader-Account wird direkt bei FXFlat geführt. Ein Vorteil ist, dass bei diesem Konto die Abgeltungssteuer automatisch von FXFlat berechnet und abgeführt wird.

Der TWS-Account wird bei Interactive Brokers in Irland geführt. Bei diesem Account obliegt die Abführung der Abgeltungssteuer beim Kunden.

Die Depot- und Kontoführung ist in beiden Kontomodellen kostenfrei. Die Konditionen sind ähnlich. Es gibt aber einen Unterschied bei den handelbaren Produkten.

Grundsätzlich bietet FXFlat Zugang zu über 135 Börsen und 20 Ländern weltweit. Gehandelt werden können alle Wertpapierarten. Aktien, ETF, Fonds, Derivate, Differenzkontrakte, Devisenpaare sowie Optionen und Futures. Sparpläne werden in Kooperation mit der Bank eBase angeboten. FXFlat bietet dagegen keinen außerbörslichen Handel mit Emittenten an.

FXFlat fungiert als Finanzkommissar, der beim Handel über verschiedene Plattformen die Schnittstelle zwischen verschiedenen Market Makern und dem Kunden bildet. FXFlat wählt die Market Maker anhand von Qualitätsfaktoren wie Ausführungsgeschwindigkeit, Ausfallquote und zahlreichen weiteren Faktoren aus. Darüber hinaus fungiert FXFlat als Introducing Broker und bietet Unterstützungsleistungen im Sinne von technischem Support und Hilfe bei allgemeinen Fragen zum Handel an mehr als 135 Börsenplätzen weltweit.

Ein Pluspunkt ist, dass FXFlat einen Telefonhandel zum Schließen von Positionen anbietet, der allerdings kostenpflichtig ist.

FXFlat ist unsere Top-Empfehlung für den Handel von Futures & Options

Wertpapierhandel bei FXFlat

Produktangebot

FXFlat gehört von den Ordergebühren her zu den günstigeren Online-Brokern, so kostet eine Aktienorder über Xetra 0,09% vom Ordervolumen, mindestens 3,90€, maximal 89€. Weitere Fremdkosten bei Xetra-Orders kommen nicht weiter hinzu. Neben Xetra werden auch die deutschen Börsen Frankfurt Parkett, Stuttgart und Tradegate angeboten. Der bei deutschen Endkunden beliebte außerbörsliche Handel wird nicht angeboten.

Konditions-Modelle

Das Preismodell unterscheidet sich je nach Börse, in Teilen werden auch Gebühren für die Limiterteilung / -änderung / -löschung erhoben, wie bspw. bei Tradegate (0,50€).

Das Preismodell für alle angebotenen deutsche Börsen beträgt 0,09%. Je nach Börse gibt es unterschiedliche Mindest- und Maximalkosten:

  • Xetra: mind. 3,90€, maximal 89€
  • Frankfurt: mind. 3,90€, kein maximal Cap
  • Stuttgart: mind. 5,90€, kein maximal Cap
  • Tradegate, ChiX, Bats, Tourquoise: mind. 1,90€, kein maximal Cap

Handel

Für aktive Trader bietet FXFlat eine Fülle an professionellen Handelsfrontends – je nach Markt und gehandeltem Produkt. Einziger Wehrmutstropfen: Die Frontends sind i.d.R. auf englisch. Ein webbasiertes Frontend für Anfänger und Smartphone Apps runden das Angebot ab. Hinweis: Mit Depot-Eröffnung müssen mindestens 200€ (Metatrader) bzw. 2.000€ (Trader Workstation) auf das Konto eingezahlt werden.

Steuer

Die FXFlat Bank AG hat ihren Sitz in Deutschland. ob die Abgeltungssteuer abgeführt wird, hängt aber von dem Kontomodell ab. Beim MetaTrader-Konto wird sie automatisch abgeführt, beim TWS-Account nicht.

Aktienhandel

Der Aktienhandel wird nur im TWS-Konto angeboten.

Der Aktienhandel ist eine der Stärken von FXFlat. Mit über 135 Börsen in 20 Ländern wird eine sehr große Auswahl angeboten. An den deutschen Börsen Xetra, Tradegate, Frankfurt und Stuttgart kostet die Order 0,09%, (ab mind. 1,90 € bzw. 3,90€ bzw. 5,90€). Für Xetra-Orders gilt ein Cap von max. 89,00 €, an den anderen Börsen gibt es keinen Cap nach oben.

An den beiden Parkettbörsen kommen noch Börsengebühren in Höhe 0,0504% des Transaktionsvolumens (Minimum 2,52 € pro Order) für Frankfurt hinzu bzw. 0,0336% des Transaktionsvolumens (Minimum 0,63 € pro Order) für Stuttgart.

Fazit: Der Aktienhandel bei FXFlat ist vergleichsweise günstig und lässt hinsichtlich der Anzahl an Handelsplätze kaum Wünsche offen. Wehrmutstropfen: Die Abgeltungssteuer wird nicht abgeführt und das Handelsfrontend ist in englisch (auch engl. Kürzel statt WKN/ISIN usw.).

Derivatehandel

Der Derivatehandel wird nur im TWS-Konto angeboten.

Bei FXFlat können Derivate wie Zertifikate, Optionsscheine und Aktienanleihen an den beiden Börsen Stuttgart und Frankfurt gehandelt werden. Die Kosten betragen 0,10%, mind. 3,90€ (Frankfurt) und 0,12%, mind. 3,90€ (Stuttgart) zzgl. der jeweiligen Börsengebühren. Der beliebte außerbörsliche Handel von Optionsscheinen und Zertifikaten wird nicht angeboten.

Fazit: Leider gibt es keinen außerbörslichen Direkthandel bei FXFlat. Der Umfang an handelbaren Derivaten ist aber durch die Anbindung an die Frankfurter Zertifikatebörse sowie der Stuttgarter EUWAX sehr hoch.

ETF-Handel

Der ETF-Handel wird nur im TWS-Konto angeboten.

Der Handel mit ETF ist an den deutschen Börsen Xetra, Tradegate, Frankfurt und Stuttgart möglich. Analog dem Aktienhandel kostet die Order 0,09%, (ab mind. 1,90 € bzw. 3,90€ bzw. 5,90€). Für Xetra-Orders gilt ein Cap von max. 89,00 €, an den anderen Börsen gibt es keinen Cap nach oben.

An den beiden Parkettbörsen kommen noch Börsengebühren in Höhe 0,0504% des Transaktionsvolumens (Minimum 2,52 € pro Order) für Frankfurt hinzu bzw. 0,0336% des Transaktionsvolumens (Minimum 0,63 € pro Order) für Stuttgart.

Nachteil: Im Aktienhandel agiert FXFlat nur als Introducing Broker für Interactive Brokers, so dass hier keine Abgeltungssteuer abgeführt wird.

Sparpläne gibt es in Kooperation mit eBase und können für 0,20% des Anlagevolumens eingerichtet werden.

Der börsliche ETF-Handel ist zwar vollumfänglich, allerdings mit 0,09 % auch nur im mittleren Preissegment. Kostenfreie ETF-Angebote mit bestimmten Starpartnern fehlen.

Futures & Optionen

Der Future & Optionenhandel ist die Paradedisziplin von FXFlat und ist in unseren Augen das beste Angebot in unserem Test. Mit FXFlat kann an Terminbörsen in 18 Ländern gehandelt werden.

Futures können sowohl im MetaTrader-Konto und auch im TWS-Account gehandelt werden

MetaTrader-Account

  • Micros DE ab 0,80€ / Kontrakt
  • andere DE-Futures: 1,90€ / Kontrakt
  • Micros USA: ab 0,90€ / Kontrakt
  • E-mini Futures CME: 3,90€ / Kontrakt
  • Micro Bitcoin-Futures CME: 5,90€ / Kontrakt

Für den MetaTrader-Account stehen die MetaTrader-Versionen 4, 5 und Plus zur Verfügung. Außerdem die in Traderkreisen sehr beliebten Add-On AgenaTrader und StereoTrader.

TWS-Account

  • Micros DE: ab 0,80€ / Kontrakt
  • andere DE-Futures: 1,90€ / Kontrakt
  • Micros USA: ab 0,90$ / Kontrakt
  • andere Futures USA: 2,90$ / Kontrakt
  • Bitcoin-Futures CME: 15,90$ / Kontrakt
  • ETH-Futures CME: 5,90$ / Kontrakt
  • CME Micro Bitcoin & ETH: 3,90$ / Kontrakt
  • Optionen DE: 1,90€ / Kontrakt
  • Optionen US: 2,90$ / Kontrakt

Gehandelt werden kann über das Webtrading und über die TWS Handelssoftware. TWS steht für Trader Work Station und hat ihren Ursprung in den USA. Dort ist der Handel mit Futures und Optionen sehr populär und die TWS Handelssoftware wurde vom US-amerikanischen Brokerriesen Interactive Brokers entwickelt. Die Software enthält neben Realtimekursen auch ca. 70 technische Indikatoren, z.B. die im Optionshandel wichtigen griechischen Kennzahlen.

Die TWS Handelssoftware gibt es für Windows, Mac/OS sowie Linux.

Manko: Beim TWS-Account agiert FXFlat nur als Introducing Broker für Interactive Brokers, so dass hier keine Abgeltungssteuer abgeführt wird.

FXFlat ist unsere Top-Empfehlungen für den EUREX-Handel

Differenzkontrakten

Differenzkontrakte können über das MetaTrader-Konto und über das TWS-Konto gehandelt werden.

Vorzuziehen ist hier aber das MetaTrader-Konto, weil es einen sehr viel breiteres Spektrum an handelbaren Basiswerten mitbringt, die Konditionen besser sind und die Abgeltungssteuer automatisch abgeführt wird.

Gehandelt werden können Differenzkontrakte auf folgende Basiswerte:

  • Aktien
  • Indizes
  • Rohstoffen
  • Zinsen
  • Krypto-Währungen

Die Margin ist abhängig von dem gewählten Basiswert und wurde von der europäischen Finanzmarktaufsicht ESMA für alle im EU-Raum tätigen Broker vereinheitlicht. Eine Nachschusspflicht gibt es nicht (ebenfalls gesetzlich geregelt).

FXFlat ist Mitglied im deutschen CFD-Verband und hat dort sogar den Vorsitz inne.

Forex

FXFlat besitzt eine weitere Stärke im Handel mit Devisen (Forex).

Diese werden ebenfalls im MetaTrader-Konto gehandelt. Der Clou ist, dass diese nicht als Differenzkontrakte, sondern zu den echten Spotpreisen gehandelt werden. Neben der Kursqualität ist ein Vorteil, dass hier Hebel von bis zu 200 auch für normale Retail-Kunden möglich sind.

Im MetaTrader-Konto wird die Abgeltungssteuer voll automatisch von FXFlat abgeführt.

Erfahrungsbericht wurde zuletzt aktualisiert am 21.12.2021
Brokerexperte.de

Fazit: FXFlat

FXFlat ist ein deutscher Online-Broker, der sich insbesondere im Handel mit Futures & Options, aber auch mit Differenzkontrakten einen Namen gemacht hat. Kunden können wählen, ob sie ein MetaTrader oder einen TWS-Account eröffnen möchten (oder beides).

Für den Handel mit Futures & Optionen ist FXFlat in unseren Augen der beste Anbieter.

Scroll to Top