Das Depot von Gratisbroker im Experten Check

Brokerexperte.de

Fazit: Gratisbroker

Mit dem GRATISBROKER können mehr als 4.000 nationale und internationale Aktien, über 300 ETFs von der DWS und Amundi, über 2.100 Investmentfonds sowie ca. 180.000 Zertifikate von HSBC und HVB gehandelt werden – und das ohne Gebühren. Das Angebot ist noch sehr dürftig und ausbaufähig.

Aktien

0,00€
pro Trade
  • Handel nur über die Börse gettex
  • Über 4.000 Aktien können gehandelt werden

Zertifikate, Optionsscheine

0€
pro Trade
  • Handel nur über die Börse gettex
  • Ca. 180.000 Zertifikate von HVB und HSBC können gehandelt werden

ETF-Sparpläne

Kein Angebot
  • Derzeit kein Angebot

Gratisbroker im Experten-Check

Fakten über Gratisbroker

Der Gratisbroker ist im November 2019 als Dritter Low-cost Broker nach Trade Republic und justTRADE gestartet. Das Angebot ist auf die Börse gettex beschränkt und gehandelt werden können Aktien, Investmentfonds, ETFs und Zertifikate. ETCs, wie z.B. Xetra oder Euwax Gold sind nicht im Angebot.

Seit dem 18. Mai bietet der Smartbroker ebenfalls den Handel über gettex und HSBC für 0€ an, so dass Kunden, die sich für den Gratisbroker interessieren, sich in jedem Fall auch das Angebot vom Smartbroker anschauen sollten!

Wertpapierhandel bei Gratisbroker

Produktangebot

Über die Börse gettex stehen eigentlich rund 20.000 Aktien, ETFs, ETCs, Anleihen und Fonds zur Verfügung, allerdings schränkt GRATISBROKER den Handel auf mehr als 4.000 Aktien, über 300 DWS und Amundi ETFs und ca. 2.100 Fonds ein, was in Teilen sehr ärgerlich ist. Immerhin können rund 180.000 Zertifikate von HSBC und HVB über gettex gehandelt werden. Ein Nachteil ist hierbei: Fällt die Börse gettex aufgrund technischer Schwierigkeiten einmal aus, steht der gesamte Handel. Ein alternativer Handelsplatz steht nicht zur Verfügung.

Konditions-Modelle

Das Preismodell ist simpel: 0€ pro Order für alle Wertpapiere.

Es gilt beim Kauf ein Mindestordervolumen von 500€. Beim Verkauf einer Position gilt das Mindestordervolumen nicht. Ist der Gegenwert der Position jedoch kleiner als 500€, kann die Position nur als Ganzes und nicht in Teilen verkauft werden.

Ein großes Manko ist die um einen Tag verlängerte Laufzeit bis Überweisungen auf dem Verrechnungskonto tatsächlich zur Verfügung steht. Ursache dafür ist, dass die Kontostände und Geldeingänge nur über Nacht von der Baader Bank an den Gratisbroker im Rahmen von Batch-Prozessen übermittelt werden. Man hört, dass aber hieran gearbeitet wird.

Handel

GRATISBROKER bietet ausschließlich ein Webtrading über den Desktop an, d.h. eine mobile iOS- oder Android-App gibt es nicht. Dies ist unterwegs ein Manko, da die schnelle Abfrage des aktuellen Depotstandes nur über den unkomfortablen Umweg über den mobilen Browser möglich ist.

Zur GRATISBROKER Aktion

Aktienhandel

Über den GRATISBROKER können mehr als 4.000 deutsche und internationale Aktien aus 52 Ländern gehandelt werden.

Der einzige Handelsplatz ist die noch weniger bekannte elektronische Börse gettex, die eine elektronische Plattform der Börse München ist. Market Maker ist die Baader Bank, die gleichzeitig auch die Depots vom GRATISBROKER führt und die Orders weiterleitet. Nachteil von gettex: Der Market Maker hat vollen Einblick in das Orderbuch. Dies ist bspw. bei den beiden Börsen Quotrix und LS Exchange nicht der Fall.

Über gettex kann dort börsentäglich von 8:00 bis 22:00 Uhr gehandelt werden.

Naturgemäß ist das gehandelte Volumen an kleinen Börsenplätzen wie gettex sehr viel geringer als an den großen Handelsplätzen wie z.B. Xetra. Das muss jedoch kein Nachteil sein, denn für gettex gilt auch – analog zu Quotrix und der LS Exchange – das Referenzmarktprinzip. Danach darf die Kurstellung und der Spread nicht schlechter sein, als an der jeweiligen Referenzbörse. Das heisst, dass die Kursstellung bei gettex mindestens Xetra-Niveau haben muss. Allerdings ist dabei zu beachten, dass an Xetra nur ca. 900 Aktien gehandelt werden und der Handel dieser Aktien nur zwischen 9:00 Uhr und 17:30 Uhr stattfindet.

Bei unseren Tests entsprach die Kursstellung an gettex auch bei Nebenwerten denen der anderen in Deutschland angebotenen Börsenplätze (z.B. Tradegate). Lediglich vor und nach Xetra-Schluss wurde der Spread deutlich breiter.

Orderarten:
Neben der normalen Market Order (Default Einstellung) können auch Limit- und Stop-Orders platziert werden. Intelligente Ordertypen, wie bspw. ein Trailing Stop oder One-Cancels-Other fehlen.

Sonstige Gebühren:
Gebühren für die Eintragung von Namensaktien oder andere gibt es nicht.

Fazit: Der Aktienhandel bei GRARTISBROKER ist sehr günstig, allerdings mit nur einem Handelsplatz und einem stark begrenzten Wertpapier-Universum auch entsprechend eingeschränkt. Positiv ist, dass keine Gebühr für die Eintragung von Namensaktien anfällt.

Zur GRATISBROKER Aktion

Derivatehandel

GRARTISBROKER bietet aktuell nur den Handel von Zertifikaten und Optionsscheinen von HSBC und HypoVereinsbank onemarkets über gettex an.

Wer allerdings beim GRARTISBROKER Zertifikate handeln möchte, muss ein komplexes 10-seitiges Formular ausfüllen und per Post an die Baader Bank schicken. Dies wird sicherlich den einen oder anderen Kunden davon abhalten, dies zu beantragen, da mit dieser Rahmenvereinbarung auch umfangreiche Haftungsrisiken, wie z.B. Nachschusspflichten, unterschrieben werden müssen. Dies haben wir bisher in der Form bei keinem anderen Broker gesehen und ist auch extrem ungewöhnlich.

Wer Zertifikate und Optionsscheine in einer breiteren Auswahl handeln möchte, sollte sich ggf. auch das Angebot von justTRADE (4 Emittenten im Angebot) anschauen.

Zur GRATISBROKER Aktion

ETF-Handel

Der GRATISBROKER bietet den Handel mit über 300 ETFs von der DWS und Amundi über die Börse gettex an. Der Handel mit ETFs kostet analog zum Aktienhandel ebenfalls 0€ pro Order.

Die Ausführung von Sparplänen bietet der GRATISBROKER nicht an.

Fazit: Wer ausschließlich ETFs von der DWS und Amundi handeln will, ist beim GRATISBROKER gut aufgehoben, allerdings werden keine Sparpläne angeboten. Wer neben Amundi und DWS noch andere ETFs handeln möchte, sollte sich ggf. das Angebot von justTRADE (ca. 1.100 ETFs von sieben ETF-Anbietern im Angebot, u.a. auch iShares und Vanguard) oder Scalable Capital (ca. 1.300 ETFs) anschauen.

Zur GRATISBROKER Aktion

Sicherheit

Der GRATISBROKER agiert als gebundener Vermittler unter dem Haftungsdach der DonauCapital Wertpapier GmbH. Die Kunden-Einlagen und die Depotführung liegen bei der Baader Bank aus München.

Über die Baader Bank sind die Einlagen jedes Kunden des GRATISBROKERS mit mind. 750.000€ abgesichert. Die Baader Bank ist ebenfalls freiwilliges Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V., so dass hier nicht nur die gesetzliche Mindestsicherung greift.

Zur GRATISBROKER Aktion

Zusammenfassung

Depot-Gebühren
  • Depot: kostenlos
  • Limit- und Orderänderungen: kostenlos
  • Eintragung Namensaktien: kostenlos
  • Dividendenbuchungen: kostenlos
  • Verrechnungskonto: 0% Zinsen p.a.
  • Xetra-Gold (WKN A0S9GB): nicht handelbar
  • Euwax-Gold (WKN EWG2LD): nicht handelbar
Handelsangebot
  • Mehr als 4.000 Aktien
  • Über 2.100 Fonds
  • Über 300 ETFs
  • ca.180.000 Zertifikate und Optionsscheine
Sparpläne
  • kein Angebot
Handelsplätze
  • gettex
Orderarten
  • Standard (Market, Limit, Stop Loss, Stop Limit)
Handel
  • Webtrading
Sonstige Leistungen / Features
  • Abgeltungssteuer wird automatisch ermittelt und abgeführt
  • Erteilung eines Freistellungsauftrages ist möglich
  • Eingehender Wertpapierübertrag: nicht möglich
  • Ausgehender Wertpapierübertrag: nur möglich mit gleichzeitiger Depotschließung bzw. Kündigung der Kundenbeziehung
  • Telefonische Auftragserteilung: nicht möglich

Zur GRATISBROKER Aktion

Seit dem 18. Mai bietet der Smartbroker ebenfalls den Handel über gettex und HSBC für 0€ an, so dass Kunden, die sich für den Gratisbroker interessieren, sich in jedem Fall auch das Angebot vom Smartbroker anschauen sollten!

Erfahrungsbericht wurde zuletzt aktualisiert am 07.08.2020
Brokerexperte.de

Fazit: Gratisbroker

Mit dem GRATISBROKER können mehr als 4.000 nationale und internationale Aktien, über 300 ETFs von der DWS und Amundi, über 2.100 Investmentfonds sowie ca. 180.000 Zertifikate von HSBC und HVB gehandelt werden – und das ohne Gebühren. Das Angebot ist noch sehr dürftig und ausbaufähig.

Scroll to Top