Der Kryptohandel von Bitwala im Experten Check

Brokerexperte.de

Fazit: Bitwala

Bitwala ist ein deutsches FinTech-Unternehmen, das 2015 gegründet wurde und das erste Girokonto anbietet, das ein reguläres Bankkonto, Krypto-Wallets und den nahtlosen Handel von Bitcoin & Ethereum vereint.

Ich bin gespannt, wie sich Bitwala sich im Kryptomarkt behauptet. Insbesondere die Kombination mit einem vollwertigen Bankkonto ist spannend. Dennoch ist der Kryptohandel bei Bitwala sehr teuer.

Kryptowährungen

1€ + 1% + Spread
pro Trade
  • Bitcoin (BTC)
  • Ethereum (ETH)

Krypto-Wallet

kostenfrei
  • Verwahrung und Übertrag von Kryptowährungen möglich.
  • Wallet-Verwaltung liegt allerdings in den USA bei BitGo Inc.

Besonderheiten

Deutscher Anbieter
  • Deutscher Anbieter mit deutscher Einlagensicherung

Biwala/Nuri im Experten-Check

Fakten über Bitwala

Das Kryptoangebot Bitwala wurde im Jahr 2015 gegründet. Bitwala bietet das erste Konto, das ein reguläres Bankkonto, Krypto-Wallets und den nahtlosen Handel von Bitcoin & Ethereum vereint. Kunden können Bitcoin & Ether – online und mobil – mit schneller Liquidität direkt von einem Bankkonto kaufen und verkaufen. Die Kontoführung wird in Kooperation mit der solarisBank angeboten, so dass das auf dem Konto verwahrte Guthaben der deutschen Einlagensicherung (100.000€ / Kunde) unterliegt. Für die verwahrten Kryptowährungen gilt die Einlagensicherung nicht, hier besteht ein theoretisches Totalverlustrisiko. Das Wallet wird vom US-Anbieter BitGo, Inc. geführt.

Kryptowährungen sind extrem volatil und die Kurse können sich mit radikaler Geschwindigkeit verändern. Wer also wirklich mit Kryptowährungen handeln möchte, muss neben Kapital auch viel Zeit und Achtsamkeit mitbringen.

Kryptohandel bei Bitwala

Produktangebot

Bitwala bietet den Kryptohandel der zwei Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an.

Da Biwala selber keine Kryptobörse ist, kann man als Kunde Kryptowährungen von der solarisBank kaufen oder Kryptowährungen an die solarisBank verkaufen. Bitwala fungiert dabei als vertraglich gebundener Vermittler für die solarisBank. Die solarisBank selber ist an verschiedene internationalen Krypto-Börsen angeschlossen.

Konditions-Modelle

Beim Handel der Kryptowährungen fällt 1% Handelsgebühr vom Volumen an, zzgl. 1€ Netzwerkfee und Spread. Die Transaktionen werden dabei einmal am Tag als OnChain-Trades ausgeführt. Im Vergleichen zu anderen (ausländischen) Anbietern ist Bitwala vergleichsweise teuer, aber eben auch mit entsprechender Seriösität und Zuverlässigkeit – analog BISON (von der Börse Stuttgart). Für den Handel mit Kryptowährungen gilt eine Handelslinie von maximal 30.000€ innerhalb von sieben Tagen.

Handel

Für aktive Trader bietet Bitwala noch recht wenig, da aktuell nur ein rudimentärer Handel per App und Desktop angeboten wird. Bestimmte Ordertypen, wie Limit, Stop, usw. werden ebenfalls nicht angeboten, d.h. letztendlich muss beim Kauf oder Verkauf der angezeigte Preis akzeptiert werden. Dies entspricht im wesentlichen der Quote-Request-Order. Ein Nachteil ist weiterhin, dass in der Ordermaske nur ein Kurs angezeigt wird d.h. der Spread ist nicht ersichtlich. Auch das Chartmodul ist eher Basic. Hier muss sicherlich noch nachgebessert werden.

Kunden, die über den Desktop handeln möchten, steht nur Bitcoin zur Verfügung. Ethereum kann ausschließlich mobil gehandelt werden.

Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei Bitwala ist relativ einfach und innerhalb von 10 Minuten erledigt. Nach Eingabe der persönlichen Daten erfolgt die Verifizierung mittels Video-Legitimation und amtlich gültigem Lichtbildausweis. Die Legitimation ist zum einen notwendig, da ein Krypto-Verrechnungskonto bei der solarisBank eröffnet werden muss und zum anderen, da der Handel auch von Kryptowährungen aus gesetzlichen Gründen nicht anonym erfolgen darf. Für Kontoguthaben ab 50.000€ berechnet Bitwala -0,5% Negativzinsen.

Im Rahmen unserer Eröffnung war es allerdings so, dass die Straße nicht erkannt wurde, so dass hier erst der Support um Hilfe gebeten werden musste. Dies konnte dann innerhalb von zwei Tagen geklärt werden.

Kryptowährungen

Bitwala bietet derzeit den Handel von zwei Kryptowährungen an:

Bitcoin
Bitcoin, kurz BTC, ist der Pionier unter den Kryptowährungen. Es handelt sich um eine klassische Digitalwährung, die sich schnell austauschen lässt und deshalb auch als Zahlungsmittel für Güter oder Dienstleistungen geeignet ist. Bitcoin basiert auf der Blockchain-Technologie. Die gesamte Blockchain ist dezentral auf vielen verschiedenen Servern abgelegt, die über die ganze Welt verteilt sind. Zentrale Strukturen, eine staatliche Kontrolle oder Eingriffe einer Zentralbank sind deshalb unmöglich.

Ethereum
Ethereum, kurz ETH, ist eine Kryptowährung, die wie Bitcoin ebenfalls auf einer eigenen Blockchain basiert. Die von Ethereum entwickelte Währung nennt sich Ether. Ethereum zählt nach Bitcoin zu der bekanntesten Kryptowährung und besitzt die zweitgrößte Marktkapitalisierung. Die Gründer und Entwickler dieser Kryptowährung kritisierten die zentralisierte Technologie des Internets, so dass Sie ein dezentrales Netzwerk schufen, welches insbesondere auf die Bereitstellung von intelligente Verträge (Smart Contracts) ausgelegt ist.

Fazit: Mit dem Angebot an zwei Kryptowährungen bietet Bitwala ein gutes Basisangebot der gehandelten Währungen mit hoher Marktkapitalisierung und großer Beliebtheit an. Schade ist allerdings, dass über den Desktop aktuell nur Bitcoin gehandelt werden kann.

Wer weitere Krptowährungen handeln will, wie bspw. Litecoin, XRP (Ripple) oder Bitcoin Cash, sollte sich das Angebot von justTRADE oder Bison anschauen.

Verwahrung

Mit Eröffnung eines Konto bei Bitwala wird gleichzeitig ein Krypto-Wallet bei der BitGo Inc. eröffnet. Das Wallet wird kostenlos geführt. BitGo Inc. ist ein US-amerikanischer Anbieter mit Sitz in Palo Alto, Kalifornien.

Die Verwahrung erfolgt somit treuhänderisch und unterliegt keiner Einlagensicherung, so dass hierbei ein theoretischer Totalverlust möglich ist. Das Ein- und Auszahlen von Kryptowährungen auf andere Wallets ist möglich, unter Einhaltung bestimmter Bedingungen, die für die verschiedenen Kryptowährungen gelten.

In Summe ist die Kombination aus Girokonto, Handel + Wallet als positiv zu betrachten, da es derzeit keinen Anbieter gibt, die diese Kombination anbietet. Als negativ betrachten wir allerdings die Verwahrung der Wallets in den USA.

Girokonto

eine Besonderheit bei Bitwala ist das Girokonto mit folgenden Funktionen:

  • Daueraufträge und Lastschriftverfahren möglich
  • SEPA-Überweisungen senden und empfangen

Außerdem gibt es eine Debit-Karte (von Visa), mit der Krypto-Währungen in Euro getauscht werden können. Mit der Debit-Karte kann weltweit in Geschäften oder online bezahlt werden und Bargeld kostenlos an über 40.000 Geldautomaten weltweit abgehoben werden.

Erfahrungsbericht wurde zuletzt aktualisiert am 19.05.2021
Brokerexperte.de

Fazit: Bitwala

Bitwala ist ein deutsches FinTech-Unternehmen, das 2015 gegründet wurde und das erste Girokonto anbietet, das ein reguläres Bankkonto, Krypto-Wallets und den nahtlosen Handel von Bitcoin & Ethereum vereint.

Ich bin gespannt, wie sich Bitwala sich im Kryptomarkt behauptet. Insbesondere die Kombination mit einem vollwertigen Bankkonto ist spannend. Dennoch ist der Kryptohandel bei Bitwala sehr teuer.

Scroll to Top